Gästebuch

Eintrag schreiben

Anita schrieb am 29.1.2017 um 10:14 Uhr
Gerne mal wieder
Haben die Karten geschenkt bekommen, da meine Schwiegertochter Sie in der Scheinbar erleben durfte. Wir hatten einen wunderbaren Abend , obwohl oder vielleicht auch weil wir in der ersten Reihe saßen. Am meisten hat mir die Vorstellung über die Schlüpper gefallen. Nun werde ich immer erst an die "Schlüpper" denken, wenn ich wieder mal vor einen "Anzugsmenschen"(Vorgesetzten) stehe.
Vielen Dank für diese Bilder in meinem Kopf!
Dagmar Laib schrieb am 28.1.2017 um 23:30 Uhr
Hab noch nie so viel gelacht ????
... eine tolle Show ... absolut witzig... freu mich schon auf ein nächstes Mal ...
Ute Rieg schrieb am 28.1.2017 um 15:26 Uhr
Veranstaltung Wiesbaden 27-1-2017
Hallo,
mein Mann und ich hatten die Karten geschenkt bekommen. Ihr Kabarettprogramm kannten wir nicht. Das war schon sehr spannend, und ich muss sagen, dass ich die ganze Zeit nachgedacht habe, was ich wohl sagen würde, wenn Sie mich ansprechen.
Toll, wie Sie auf die Antworten der Besucher eingehen, so ein Programm habe ich vorher noch nicht erlebt.

Eine sußer gescheite Vorstellung.
H. Früh schrieb am 14.12.2016 um 14:16 Uhr
Kurzauftritt in Arosa
Hallo Herr Kreimeyer
Sie haben mich gestern ganz schön ins Schwitzen gebracht. In der zweiten Reihe und dann erst noch bei einem 'Best of', fühlte ich mich sicher davor behelligt zu werden. Zum Glück sass neben mir diese attraktive Blondine, die ihre Aufmerksamkeit auf sich zog, so dass Sie nicht dazu kamen den unscheinbaren Herrn, der sich klamm an seiner Wasserflasche fest hielt ins Visier zu nehmen.
Dabei schrie eine Stimme fast ebenso laut wie die Angst in mir: "Ich auch! Lass mich Teil dieser Reise sein, die dieser Verrückte da oben mit dem Publikum veranstaltet." Grosses Kino. Kommen sie bald wieder in die Schweiz.
Josef & Marianne Murer schrieb am 22.11.2016 um 17:41 Uhr
Hammermässig!
Geschätzer Thomas Kreimeyer, was für ein Vergnügen, was für ein "Sprachgewitter", was für ein Schalk, was für einen Humor und was für eine Feinfüligkeit. Wir haben jede Sekunkde des gestrigen Abends im Cabarena auf's äusserste genossen. Bis kurz vor dem Vorhang wussten wir nicht genau, was wir uns unter "Steh-Greif-Kabarett" vorstellen sollten. Jetzt wissen wir, wie wortgewaltig so etwas sein kann. Wir danken Ihnen für drei Stunden äusserste Freude und Unterhaltung. Ihnen alles Gute für die noch kommenden Abende und hoffentlich bald wieder mal in der Schweiz. Freundlichst M. & J. Murer
Regina Zwisler schrieb am 22.11.2016 um 00:11 Uhr
Was für ein Vergnügen!
Lieber Herr Kreimeyer,
Dieser so amüsante Abend mit Ihnen in Muri hat mich begeistert! Ganz herzlichen Dank für Ihren Ideensprudel, das Schaffen witziger Lebenssituationen und dies mit viel Feingefühl und Humor. Es hat mir so gut getan. Freu mich Sie wieder mal erleben zu dürfen.
Empfehle den roten Stuhl gern weiter.
Eine frohe Zeit und herzliche Grüsse
Regina
Rita Adolph schrieb am 21.11.2016 um 18:25 Uhr
Meine Lampe
Hallo Herr Kreimeyer,
ich habe gerade meine Lampe gereinigt. Die Lampe mit dem langen Schwenkarm - 1,60 m lang ( habe eben mal nachgemessen), nicht von IKEA und vor allem nicht 10 Jahre lang gesucht, sondern aus einem Versandhauskatalog ratz fatz bestellt. Es war wieder einmal ein gelungener Abend im Wiesbadener Studio am Freitagabend, 18.11.
Ich war jetzt das dritte Mal dabei, das erste Mal mit einer Freundin, das zweite Mal mit meinen beiden Töchtern (beide wurden von Ihrer unnachahmlichen Art ausgefragt), und ich war an dem Abend die Frau mit den 19 Eiern, die ich jährlich verspeise. Ich bin begeisterter Fan von Ihrem Sehgreif-Kabarett, weil das genau meinen Humor trifft. Ich versuche immer meinem Freundeskreis zu erklären was und vor allem wie Sie das machen - ich scheitere jedes Mal dabei. Man muss Sie erleben und aus diesem Grund werde ich mit meiner besten Freundin zum Abschluss des Jahres Ihre Silvestervorstellung um 21 Uhr besuchen. Einen würdigeren Abschluss das Jahr mit dem Kabarett der rote Stuhl zu beenden kann man eigentlich nicht finden, oder? Es waren nur noch 3 Karten da (Glück gehabt!!). Leider sitzen wir ziemlich weit hinten- wenn nicht sogar in der hintersten Reihe. Also trainieren Sie noch etwas, damit Sie es nicht nur bis zur Säule schaffen :-). . Bis dahin wünsche ich Ihnen noch viele spannende und vor allem informative Begegnungen mit Ihrem Publikum. Und eine schöne Adventszeit .
Gunter Strickert schrieb am 14.11.2016 um 19:07 Uhr
Schlgfertig, kreativ und manchmal auch mutig die Zuhörer/Mitmacher zu verprellen. Eine super Veranstaltung
Ich liebe und verehre Profis, Sie haben Ihren Gästen zu einem tollen, geistreichen, unterhaltsamen Abend verholfen. Ich weiß wie schwer es ist, mit dem Publikum zu arbeiten. Da meine Frau immer das Programm aussucht (hör, hör...) wußte ich dieses Mal überhaupt nicht was auf mich zukommt.
Es war einfach genial.

Kann man Sie für Firmen-Veranstaltungen buchen? Wir haben immer einen großen Bedarf.

ich freue mich auf eine Antwort (bitte keine Frage :-)). Viel Inspiration und Freude wünsche ich Ihnen. Ich komme garantiert wieder. Gruß Gunter Strickert
Dietmar Heitmueller schrieb am 13.11.2016 um 17:59 Uhr
Mensch
Hallo Herr Kreimeyer,

war eine gelungene Präsentation gestern im TAK. Selten so viel gelacht und auch gestaunt über die Antworten des Volkes.Wir hatten Freunde eingeladen und wussten
von Beginn an: War die richtige Entscheidung!
PS: Vielleicht ergibt sich noch etwas mit Peru????
Stavros Segkis schrieb am 13.11.2016 um 13:05 Uhr
Hannover und die Thermoskanne
Danke für den gelungenen Abend rund um das Thema Thermoskane. Meine ist übrings nich von EMSA, sondern von Tupper. Gruß an den Customer Service. :)
Volker Ramb schrieb am 6.11.2016 um 09:48 Uhr
6.11.16.....Atelier Theater Köln
Ein rundherum toller Abend, Wir haben herzhaft gelacht und neue kabarettistische Erfahrungen gemacht.
Wir werden wuederkommen.
Volker
Der Fahrlehrer schrieb am 4.11.2016 um 22:18 Uhr
Wie immer sehr amüsant
Danke für den unterhaltsamen Abend. Bitte kommen Sie bald wieder nach Wien!
Margret schrieb am 29.10.2016 um 17:57 Uhr
Wunderbarer Abend
Die Damen vor allem die Dame aus der ersten Reihe mit der Vergrößerungsbrille waren sehr begeistert. Wir haben beschlossen zu "sparen" um eine weitere Aufführung von Ihnen zu besuchen. Vielen Dank für den wunderschön Abend ... alle waren froh weiter so ... schönes Leben.
Susanne D. schrieb am 28.10.2016 um 23:21 Uhr
Frau
Komme gerade von einem sehr gelungenen Auftritt von Ihnen auf dem Hamburger Theaterschiff. Es war wieder umwerfend, herzlichen Dank!! Ich saß hinter der Tierärztin, mit drei Freundinnen, die waren auch alle begeistert...! Ich habe mich auch sehr gefreut, dass die Tischlerjungs wieder da waren (schöne Grüße!!). Ich war nun zum 5. Mal bei einer Ihrer Veranstaltungen, es war immer toll. So sehr wie an diesen Abenden lache ich das ganze Jahr nicht. Das ist keine "Kleinkunst", sondern ganz, ganz große Kunst! Zu den Auftrittsorten in Hamburg: "Das Theaterschiff" ist m. E. am besten geeignet, da es recht klein und familiär ist. Ich habe Sie das 1. Mal im BRAKULA gesehen, November 2012 in Hamburg- Bramfeld. Das war auch richtig gut. "Alma Hoppe" in diesem Jahr fand ich räumlich zu groß. Sie waren zu weit weg, einige Bemerkungen einzelner ZuschauerInnen konnte man nicht verstehen. Ab egal, wo Sie auftreten: Wenn ich Zeit habe, werde Ich auf jeden Fall wiederkommen. Herzlichen Dank und viel Spaß in Wien (habe gerade einer Wiener Freundin per SMS dringend geraten, zu Ihrer Veranstalung zu kommen!). Susanne D. aus Hamburg
Ariane Meyer schrieb am 25.10.2016 um 14:50 Uhr
Theatro Ticino 21.10. Wädenswil
Lieber Herr Kreimeier

Vielen Dank für den gelungenen Abend! ich habe in meinem Leben noch nie so viel gelacht! ich hatte Krämpfe im Zwerchfell, in den Wangenmuskeln und meine Linsen klebten danach an den Augen wegen aufgebrauchter Tränenflüssigkeit???? wir haben ein paar Stunden vor der Vorstellung spontan gebucht und wurden glatt in die 1m Reihe gesetzt. Mein Herz hat gepumpt wie wild und ich hatte mehr Lampenfieber als Sie (falls Sie überhaupt welches hatten..:-))!
Wir haben nichts bereut und freuen uns auf das nächste Mal.

Ariane Meyer (die mit dem hohen Eierkonsum)
Lutz Marianne schrieb am 24.10.2016 um 17:39 Uhr
Vorstellung im La Cita, Kehl
Hallo Herr Kreimeyer,

vielen Dank für den gelungenen Abend gestern in Kehl. Sehr witzig und niveauvoll. Ich habe mich köstlich amüsiert und freue mich auf ein (hoffentlich baldiges) Wiedersehen.
Ich werde Sie weiter empfehlen.
Timmann schrieb am 24.10.2016 um 16:22 Uhr
Herr
Lieber Herr Kreimeyer,
herzlichen Glückwunsch für Ihren gestrigen Auftritt in Kehl! Das war gelungen und natürlich sehr komisch. Ich habe noch nie beim Auseinandergehen der Zuschauer/'Mitwirkenden' soviel Gelächter und Kommunikation untereinander erlebt! (z.B. Stichwort 'Verwaltung').

Man sieht immer wieder, wie ungern Leute etwas Privates von sich geben. Sie entlocken es ihnen geschickt und gehen 'beherzt' aber auch diskret damit um. Und die Betroffenen brauchen ebenfalls Humor.
Dass der nicht immer vorhanden ist, werden Sie wissen: eine Dame ist in der Pause gegangen, eine andere haben Sie selbst erlebt. Und viele sind gar nicht erst gekommen. Schade.

Trotzdem weiterhin viel Erfolg!
Krögler Monica schrieb am 23.10.2016 um 22:09 Uhr
Oesterreich
Der Abend war sehr gelungen, mal etwas Neues!
Oesterreich kam ganz gut und lustig weg, neben mir sass aber ein waschechter angeheirateter Wiener, der mich auch aus dem Aargau herchauffierte, die Aargauer sind die mit den weissen Socken und das AG heisst in Zürich: Achtung Aargauer!
Nur etwas hätte uns noch mehr gefreut, wenn das was die Leute unten sagen, in etwa ein bisschen mehr wiederholt würde, da man davon eigentlich fast nichts verstand in den oberen Rängen.
Sie sind wirklich ein Könner! Weiter so, ich würde jederzeit wieder kommen.
Michael Kobelt schrieb am 23.10.2016 um 16:43 Uhr
21. 10. 16 Theatro Ticino Wädenswil
Lieber Thomas Kreimeyer,
Für den letzten Freitagabend möchte ich Ihnen das grösstmöglichste Lob aussprechen und mich auch herzlich bedanken.Ich hörte Sie zum ersten Mal, aber hoffentlich nicht zum letzten Mal!
Der Schlusspunkt auf dem roten Stuhl war das Tüpfelchen auf dem i.
Ihre totale Präsenz und Ihre Beweglichkeit, Gedanken und Menschen zu verbinden, sind absolut bewundernswert. Man spürt Ihre Erfahrung und Ihre Freude daran.
Dank dem Zeitrahmen können Sie sich völlig frei auf die Impulse einlassen.
Mit herzlichen Grüssen,
Michael Kobelt
Daniela, 50, Tierärztin schrieb am 23.10.2016 um 11:33 Uhr
Dr.med.vet
Danke für den Hintergrund am Schluss...
Der deutsche Urschleim, geniale Vorstellung.
Alter macht etwas toleranter, nicht?
Das mit dem Knoten beim Kater ist korrekt und erst noch kein Fremdmaterial im Körper.. lol.. über was sich Männer definieren; aber ich mag euch trotzdem.
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 >