Gästebuch

Eintrag schreiben

Martina schrieb am 10.11.2011 um 18:14 Uhr
Danke!!!!!!!!
...vielen Dank für den lustigen Abend,ohne Sie wäre es halb so lustig gewesen.
Falls Sie mal Lehrer waren(?),schade für die Schüler.

Viele Grüsse aus Ilsenburg
Sina schrieb am 10.11.2011 um 08:38 Uhr
Ein toller Abend im Timms...
...vielen Dank für diesen super Abend. Schade dass wir nicht klären konnten was man denn so innerlich fühlt wenn die Eier fertig sind. Viel Erfolg für Ihre weitere Karriere, kommen Sie mal wieder nach Goslar (oder Vienenburg).

LG Sina
Petra Reime schrieb am 10.11.2011 um 06:59 Uhr
Auftritt im TIM`S
Das war Kleinkunst vom Feinsten!!! Spontan, immer witzig, sehr kreativ (was man so aus einem Minutenschnitzel rausholen kann - unglaublich!). Das war hoffentlich nicht das letzte Mal! Sie sollten mal ins Goslarer Kulturkraftwerk kommen - werde das mal anregen!!!
Es hat wirklich viel Spass gemacht- Danke für 25 Minuten Dauerlachen, auch wenn die Eieruhr unbarmherzig ist :-)))!
Petra
André schrieb am 9.11.2011 um 22:01 Uhr
Auftritt im Zwinger zu Goslar
Erster! Erstklassige spontan-comedy
Marlis Lämmler schrieb am 6.11.2011 um 09:20 Uhr
Speziellen Dank
Uebrigens Bauführer kommen von: Bauen und Führen. Herzlichen Dank für den super schönen Abend, der weit in den Samstagmorgen ging von den Dusch-Weibern mit dem Stöpsel
Bea Ebneter schrieb am 4.11.2011 um 23:01 Uhr
Dank
Herzlichen Dank für den tollen Abend. Ich habe selten so viel gelacht. Ihr Kontakt mit dem Publikum, Ihr Witz und Ihre Spontanität haben mich begeistert.
Freue mich auf weitere Vorstellungen!
Ursula schrieb am 24.10.2011 um 11:00 Uhr
Herzlichen Dank!
Lieber Thomas
Ich möchte mich noch einmal ganz herzlich bei dir bedanken, für den unvergesslichen gestrigen Abend im Ticino! Es hat soooooooooooooo gut getan, endlich mal wieder so herzhaft lachen zu können.
Die Wirkung hält immer noch an. Du bist einfach genial und es ist ein Geschenk, dich auf der Bühne zu erleben. Ich hätte nur eine Bitte an dich. Lass doch ab jetzt die Eieruhr in der Garderobe... :- )Herzliche Grüsse und nochmals vielen Dank für alles, Ursula ( Stichwort: vegetarisches Züri Gschnätzlets )
Gisela Coulin schrieb am 20.10.2011 um 22:55 Uhr
Tränen lachen
Lieber Herr Kreimeyer

Bevor Sie morgen, Freitag, weitere Schweizer/innen erheitern, noch ein herzliches Dankeschön für den gelungenen Abend im Casinotheater Winterthur. Gute zwei Stunden praktisch nonstopp Tränen lachen zu können war herrlich erheiternd und wir hoffen sehr, dass wir auch im nächsten Jahr wieder in den Genuss Ihrer Spitzfindigkeiten und Ihres Humors kommen dürfen. Auf jeden Fall nehmen wir dann genügend Taschentücher mit...... und auch einige der Freunde, denen wir gerne schon an 12./13. März in München dieses Vergnügen gegönnt hätten.

Wir freuen uns aufs nächste Mal!

"Les Coulins" (oder lieber "Cousins"??????)
Daniel Brechbühl schrieb am 16.10.2011 um 20:14 Uhr
Amüsant wie immer...
Lieber Thomas. Du weist ja, welch grosser Fan ich von dir bin, darum verliere ich über dein gestriges Programm gar keine grossen Worte - es war einfach amüsant wie immer! Ganz liebe Grüsse. Daniel
Sabine von Niederhäusern schrieb am 16.10.2011 um 11:11 Uhr
die Heilpädagogin & Mann aus Thun
Sehr geehrter Herr Kreimeyer
Vielen Dank für den schönen Abend, wir haben lange nicht mehr so gelacht. Am Montag werden wir uns ersteinmal eine Eieruhr zulegen. Für die weitere Umsetzung des Integrationsartikels fänden wir es schön, wenn Sie auch einmal in den Raum Bern/Thun kommen würden - wir würden dann auch kräftig die Werbetrommel rühren. Liebe Grüsse aus Thun
Livia Egli schrieb am 15.10.2011 um 23:27 Uhr
Kommunikationswissenschaften
Sehr geehrter Herr Kreimeyer

Ich danke für die ausserordentliche Unterrichtsstunde in Kommunikationswissenschaft und die schmerzenden Backenmuskeln, die ich heute Abend etwas überbeansprucht habe! Ich habe mich kein einziges Mal getraut auf die Uhr zu schauen, aus lauter Angst der Wecker könnte jeden Moment klingeln!

Mit den besten Grüssen

die Studentin der Medien- UND Kommunikationswissenschaften
Peter Heckmann schrieb am 15.10.2011 um 10:30 Uhr
Ein Abend unter schwäbischen Abonnenten (corrected Version)
vielen Dank für den unterhaltsamen Abend im Heilbronner Theaterschiff am 14.10.2011.

Obwohl ich meine Karten selbst gebucht hatte, Sie bereits aus den Mitternachtsspitzen und mehreren YouTube Filmen kannte und meine Eier mit Hilfe des elektrischen Timers am Herd immer punktgenau wachsweich koche kam ich gestern "nicht dran". Mein Kalkül, in der 5. Reihe für eine Ansprache von der Bühne zu weit weg - und bei Ihren Ausflügen ins Publikum zu nah für eine direkte Ansprache zu sitzen - ging voll auf. Lediglich mein Sohn kam kurzzeitig ob einer unfreiwilligen "Geocatching-Teilnahme" in Erklärungsnot. Hatte ich ihn doch vor der Veranstaltung eindringlich vor der Verwendung des Verbs "hineingeraten" gewarnt, und zwar im Singular wie im Plural!

Im Nachhinein bedauere ich dies ein wenig nicht aufgerufen worden zu sein. Hätte ich den 7(0) Schwaben doch gerne erzählt, dass man sich weder für eine absichtliche noch für eine unabsichtliche Geburt in Mannheim schämen muss.

Interessiert hätte mich noch, ob der nette Industriedesigner das Konzept des Abends kannte, als er das Schiff betrat. Er hätte sich sicher nicht träumen lassen, dass ihm auf so elegante und charmante Weise sämtliche Betriebsgeheimnisse seiner Firma entlockt werden - vom Schweiss-Elektroschocker bis zur explosionssichern Taschenlampe! Vermutlich hatte er ob seiner gewaltbereiten Begleiterin ohnehin keine Wahl.

Treten Sie wieder mal in unserer Nähe auf werde ich da sein! Egal ob im Badischen oder im Schwäbischen. Und wieder in der 5. Reihe!
Mit freundlichen Grüßen

Peter Heckmann
Esther schrieb am 7.10.2011 um 15:00 Uhr
Korruptionsbekämpfung
Es wurde zwar schon gesagt, aber halt noch nicht von mir: Ich fand den Abend auch super und muss sagen, dass er nicht nur lustig sondern auch dazu noch inspirierend war. Ich sehe nun ganz neue Potentiale für meine praktische Arbeit und habe auch meine Freundschaft mit der Bankerin ganz zu neu definieren begonnen. Danke dafür :-)
Anni schrieb am 6.10.2011 um 17:26 Uhr
QCC Berlin
Ich habe bei deinem Soloauftritt letztes Jahr im QCC schon Tränen gelacht und auch dieses Jahr wieder. Im nächsten Jahr werde ich definitiv wieder da sein und das gleiche tun ....

Weiter so!
Andreas schrieb am 6.10.2011 um 10:35 Uhr
Programm in Berlin
Hallo Herr Kreimeyer!

Das war wirklich eine unglaubliche Show gestern Abend!
Wir waren gestern das erste mal dabei, aber bestimmt nicht das letzte mal.

Vielen Dank auch noch für das spontane Geburtstagsständchen für meine Schwester, das wird sie bestimmt nicht so schnell vergessen.

alles Gute
- Andreas
Christine schrieb am 6.10.2011 um 09:45 Uhr
QCC Berlin, 05.10.11
Ich bin immer wieder beeindruckt davon, dass man so wortgewandt sein kann, und finde es interessant, welche Abgründe sich auftun können, wenn man sich dem genauen Wortlaut einer Aussage widmet. Dieser Abend hat einmal mehr gezeigt, dass Genie und Wahnsinn sehr dicht beieinander liegen ;-)
Ein großes Lob, der Abend war super!

Würde mich übrigens sehr freuen, auch auf der Kulturnacht in Itzehoe wieder in den Genuß kommen zu dürfen; Das war 2010 definitiv der Höhepunkt des Abends.
Torsten schrieb am 6.10.2011 um 09:42 Uhr
Herrlich
Ich hatte das Vergnügen Dich das erste Mal am Freitag im Comedy-Mix kennen zu lernen. Herrlich.........
Die Bestätigung gab es dann gestern Abend.

Es ist unglaublich wieviel Potenzial an Unterhaltung in einem Raum sitzen kann.
Fazit: Ohne Eieruhr würden wir wahrscheinlich immer noch im
Quatsch-Comedie-Club sitzen. Besser gehts nicht.

Weiterhin viel Erfolg bzw. bis zum nächsten Mal.

Torsten
Jutta schrieb am 6.10.2011 um 09:23 Uhr
05.10.2011
Lieber Tomas Kreimeyer,

Ich hätte niicht gedacht, dass Sie mich wiedererkennen (AUGEN!).
Danke für den SUPER Abend!!
Liebe Grüße Jutta
oppi schrieb am 6.10.2011 um 00:13 Uhr
Berlin 5.10.11
Toller interessanter Abend. Hatten dieses Jahr bereits das Vergnügen Dich in Spandau im Meilenstein erleben zu dürfen und haben dort versprochen wieder zu kommen. Tolle Gäste hattest Du! Ich habe die 6 bezahlten Gäste erkannt:
Nadine, Silvia, der Physiker, die Erlebnispädagogin, die Koruptionsbekämpferin und natürlich Purzel... Stimmt doch, oder? Überrascht bin ich doch von manchen Antworten einiger Gäste gewesen.. Klasse, was Du aus den Berufen und Namen gezaubert hast. Weiter so! Das nenne ich intelligente Comedy! Schade, dass kein Therapeut da war und dass wir keine Teamspiele in der Pause gemacht haben. Ach ja, Deine Vision wird auch eine bleiben.....und das ist auch gut so.

Weiterhin viel Erfolg wünscht Dir die "Oppi", die einen ganz langweiligen Beruf ausübt... und ich mir nicht sicher bin, ob die anderen im Publikum alle die Wahrheit gesagt haben... So viele Zufälle kann es nicht geben, oder etwa doch?

Nur die Geschichte mit Purzel stimmt...Das weiss ich genau..
Nina Vazquez Bea schrieb am 14.9.2011 um 13:47 Uhr
Brelingen
Hallo und vielen Dank für diesen kurzweiligen und zum Brüllen komischen Abend! Sollte es Sie wieder einmal in die Wedemark verschlagen, werde ich definitiv erneut im Publikum sitzen und vorher auch ordentlich Werbung für Sie machen!
Seite: < 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 >