Gästebuch

Eintrag schreiben

Peter Thiessen schrieb am 27.3.2011 um 09:19 Uhr
7 Schwaben auf einen Streich!
Ein wunderbarer Abend, dieser 26. März in Rottweil! Vergeben wurde als Preis der Jury ein Goldener Rottweiler, ein gut 60 cm hoher goldbemalter Hund in Hab-acht Position. Ihn erhielt Mia Pittrow. Den Förderpreis, der gleiche Hund, nur schwarz und ein paar cm kleiner, erhielt Michael Feindler. Den Publikumspreis schließlich, gleich groß, gleich schwarz, bekam Thomas Kreimeyer. Und dann ging's auch irgendwann los. Alles prima, manches wirklich überraschend, und zum guten Ende kam dann Thomas Kreimeyer, der ganz neue Freunde unter den Ortsansässigen und (extra aus Trier vor 10 Jahren schon) Zugereisten gewinnen konnte. Seit 45 Jahren zählt Kabarett zu meinen
Leidenschaften - so gelacht, wie an diesem Abend, habe ich selten zuvor. Ganz herzlichen Dank und gerne weiter so!
M.K. schrieb am 25.3.2011 um 13:28 Uhr
Das hat sich sowas von gelohnt!
Ich danke Ihnen für den unterhaltsamen und für das Lachmuskeltraining so wichtigen Abend im Kuckuck am 24.3.2011. Ich wünschen Ihnen alles Gute und hoffe, dass sich wieder einmal die Gelegenheit ergibt, einen Ihrer Auftritte zu besuchen. Ich werde Sie gern weiterempfehlen.
Ihre noch immer gut gelaunte Schlauchbootkapitänin :)
G. Siemensmeyer schrieb am 18.3.2011 um 21:39 Uhr
Libori 2011
Lieber Herr Kreimeyer,
Libori 2011 sind Sie wieder in Paderborn... ?
Ostwestfalen jubelt!!!
Wir (12 Fans ohne Eieruhren, Katzen oder Linsengerichte) freuen uns riesig. Sie finden uns - aber nicht in der ersten Reihe. Viel Erfolg weiterhin mit all dem, was Menschen Ihnen einfach so erzählen. - Einfach und so genial - LG G.S.
Hammerschmidt schrieb am 14.3.2011 um 09:38 Uhr
Super Vorstellung
Nachdem ich Sie im Quatsch Comedy Club zum ersten Mal gesehen hatte und total begeistert war, war ich nun schon zum zweiten Mal in der Scheinbar in Berlin. Es war wie bisher immer wieder ein toller Abend, an dem ich sehr viel gelacht habe. Sie live zu erleben, ist ein unbedingtes Muß, dies sollte man auf jeden fall erlebt haben. Ich werde sicher wiederkommen.
Susichen schrieb am 14.2.2011 um 11:04 Uhr
Danke!
Danke Herr Kreimeyer für den schönen und Lustigen Abend in der großen Stadt!
Anne und Gerd schrieb am 11.2.2011 um 12:16 Uhr
Paderborn ist toll, oder?
Wo werden Sie schon zu Hirschbraten und Mamorkuchen eingeladen?
Der Abend war herrlich unbeschwert und amüsant. Viel gelacht. Kommen Sie bloß bald wieder!
Anne und Gerd
Andreas Sschulte schrieb am 10.2.2011 um 22:59 Uhr
Klasse!
9.Feb.2011: 2x45min, 15min Pause ... klar: Deutschland vs Italien. So hatte ich mir den Abend auch vorgestellt. Doch es kam anders. Glücklicherweise! Nicht lächeln, nicht schmunzeln, ich musste richtig lachen. Super. Ich lache noch immer. Kommen Sie wieder
zu den Ostwestfalen (stur, verschlossen,... ;) ). Frage: soll ich Frauen mit Katzen in Paderborn nun weiträumig umgehen? :)))
Petra und Michael schrieb am 10.2.2011 um 21:34 Uhr
Paderborn Kernstadt!
Wir, Familie mit zwei Hunden und einer Eieruhr, fanden den Abend gestern toll und hoffen sehr, dass es Sie bald wieder in unsere Gegend verschlägt! Dann bringen wir sicher noch einige Freunde mit, denn das sollte niemandem entgehen! ;-)
LG Petra und Michael
Sandra schrieb am 10.2.2011 um 14:02 Uhr
Paderborn die Stadt mit den Hasenfenster und der Katzenhalter
Danke für den lustigen Abend es hat uns wirklich Spaß gemacht den Gesprächen zu lauschen und auch kurz mit zu Plauschen!Nach dem Kurzauftritt in Rietberg im Dezember, war es schön Sie mal einen ganzen Abend zu sehen und es wird sicherlich nicht das letzte Mal gewesen sein!Ich hoffe sehr das Sie bald mal wieder nach OWL kommen, am besten nach Bielefeld ins Zweischlingen!Bis dahin, weiterhin viele nette Gespräche auf den Bühnen des Landes!LG von Sandra und Peter
Wolf-Dieter Zacke schrieb am 6.1.2011 um 12:56 Uhr
Scheinbar 5.1.2011
Sehr geehrter Herr Kreimeyer,
wie kommt man von dioxinbelastetem Ei auf Deutschlehrer und Freunde in Mexico. Ich habe es gehört und gesehen. War einfach Klasse. 7 Minuten kurzweil die rasant vergingen. Es hätten auch gerne 14 Minuten sein können. Wäre echt spannend gewesen, was an Ende raus gekommen wäre.
Mit freundlichen Grüßen, Wolf- Dieter Zacke
Karin Möhlenhof schrieb am 7.12.2010 um 14:18 Uhr
Scheinbar am 3.12.,2010
ein Geburtstagsgeschenk meiner Tochter - ich saß vorne ganz rechts von Ihnen aus gesehen & sie bemerkten, daß meine Tochter mit mir flüsterte - was dann daraus entstand war einfach umwerfend. Schade, daß Sie nicht diesen Abend ganz allein bestritten haben. Waren Sie schon einmal in der MusicHall im Künstlerdorf Worpswede - hochkarätiger Veranstaltungsort - Worpswede liegt ca 20km von Bremen entfernt. Dort sind Sie ja im Januar 2011 - vielleicht ist ja noch Zeit für einen Auftritt in Niedersachsen? Lieben Gruß aus Worpswede von Fan
Karin Möhlenhof
Luigi Foi schrieb am 18.11.2010 um 15:32 Uhr
Auch ich habe ein oi im Namen...
...aber eben, die Fr oi ndin im Dialog sass vorne. Der Tempel ist für Schweizer Verhältnisse schon eindrücklich, doch ihre Art von Kabarett setzt sich ab vom lauten und profanen.Viel Schmunzeln zu beginn in Berlin haben sich gelohnt...
Danke Luigi Foi, Claudia Rodemers aus Chur, Schweiz
Ronja schrieb am 17.11.2010 um 00:01 Uhr
Danke
Es war ein superschöner Geburtstagsabend! :-)
Ralf Burghardt schrieb am 16.11.2010 um 18:45 Uhr
QCC Berlin - 15.11.2010
Ich glaube, Sie brauchen keine böswilligen Einträge ihrer gestrigen Besucher aus dem Gästebuch löschen, denn diese kann es eigentlich gar nicht geben ! Es war wirklich herrlich obwohl man hin- und hergerissen ist, sich wirklich in die ersten Reihe zu setzen, denn man zieht ja unweigerlich den kürzeren ... weiter so (und beglücken Sie doch auch mal die Zuschauer, die sich weiter hinten sicher wähnen ...)
Martin K. aus Berlin R. schrieb am 16.11.2010 um 15:19 Uhr
Quatsch Comedy Club, 15.11.2010: Große Bühne --> Großer Erfolg
Hallo Herr Kreimeyer,

Der Abend gestern im QCC hat mich köstlich amüsiert und intellektuell nur selten überfordert (wofür der kleine Rote Stuhl dann wirklich groß genug war). Sie haben es wieder der einmal geschafft, mit Ihrem Publikum zu spielen, es zu verunsichern und zugleich köstlich zu amüsieren!
Was in der Wohnzimmer-Atmosphäre der Scheinbar funktionierte, muß ja nicht automatisch auch auf der relativ großen Bühne des QCC klappen. Sie haben es jedoch geschafft, das Publikum auch dort, im Parket, den Balkons und in den luftigen Höhen des Rangs einzubinden, ja man könnte von "Fesseln" sprechen. Glückwunsch und Danke dafür von meiner Frau und mir!
Das Nordlicht und der Me(S)cha(f)troniker schrieb am 16.11.2010 um 10:31 Uhr
QCC Berlin
Der gestrige Abend hat uns sehr gut gefallen. Das Schafe und Rinderbesamungen so zur allgemeinen Belustigung beitragen könnten, war uns bis dato nicht bewusst.
Die Erwartungen nach der Kulturnacht in Itzehoe im April sind vollkommen befriedigt worden.
ein Berliner schrieb am 16.11.2010 um 10:21 Uhr
Quatsch Club gestern
war super,

nur der rote Stuhl sieht so gar nicht aus wie auf der Webseite ;)
Ralf schrieb am 15.11.2010 um 23:29 Uhr
Danke,
fuer den schoenen Abend. War 'zufaellig' in Berlin und habe mich bei Ihnen koetslich amuesiert.
Wolfgang Tyssen schrieb am 6.11.2010 um 23:08 Uhr
Auftritt in Kleve / Kellen bei Cinque
Ein absolut gelungener Abend. Haben u.a. in der Nähe der Heizung viel Spaß gehabt. Freuen uns auf die nächste Begegnung mit Ihnen.
Birgit Hoffmeister schrieb am 2.11.2010 um 18:35 Uhr
heute Preis
Hallo Herr Kreymeier,

haben Sie heute einen Preis bekommen? Wenn ja, herzlichen Glückwunsch, wenn nein, Mist! Sie hätten ihn verdient. War ein super Abend im GOP Hannover.

Liebe Grüße von Birgit Hoffmeister aus Barsinghausen ( die Schenker-Schwestern grüßten)
Seite: < 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 >