Gästebuch

Eintrag schreiben

Gabriela Normann schrieb am 8.8.2016 um 17:57 Uhr
Lustspielhaus Hamburg
Lieber Thomas Kreimeyer, ganz lieben Dank für einen bezaubernden Abend in Hamburg, den ich total genossen habe. So wundervoll deinen lustvollen Umgang mit der Ratlosigkeit zu beobachten und ein Teil davon zu sein!
Und so wohltuend diesen entspannten aber pointierten Humor zu genießen, heute, wo wir von Schlaumeyer und Krisen umgeben sind.
Unser Besuch deiner Vorstellung liegt schon eine Weile zurück, es war in März oder April, aber es wirkt jetzt noch nach! Danke! Ich war die BodyTalk Frau, die „Pakete“ auflöst und den Menschen hilft glücklicher zu leben. ;)

Zum bleibenden Eindruck deiner Vorstellung würde ich gern noch etwas hinzufügen.
Was ich beobachte: Die Menschen rennen von hier nach da jeden Tag und verpassen oft die Essenz des Lebens. Ich finde das kam so wunderbar zum Ausdruck in deiner Vorstellung: nochmal inne zu halten und einen Blick zu riskieren auf sein Leben, auf das was man „ist“, egal ob „Lehrer“ oder „Massenschüttgut Kaufmann“ und dann den Mensch mit seinen Eigenarten dahinter zu sehen. Auch eine tolle Gelegenheit zu hinterfragen was „man so tut“ weil alle das tun, Glaubensmuster die wir mit uns schleppen. Und der Kern von allem: Kommunikation. Die Magie zwischen den Menschen. Ich finde das gelingt dir so wunderbar schnell zu erfassen und unterhaltsam rüberzubringen. Du bringst Menschen zum Nachdenken und gleichzeitig zum Lachen. Das ist ein große Kunst!

Liebend gerne bin ich wieder dabei, wenn du wieder in Hamburg bist. Bis dahin wünsche ich dir eine tolle Zeit und viele tolle magische Begegnungen!

Nochmal mille grazie und bis bald! Gabriela
Thomas schrieb am 26.7.2016 um 20:28 Uhr
schön gemachte Seiten!!!
Schön gemachte Seiten mit Infos, Bildern Videos. Toll gemacht.

Viel Erfolg!

Viele Grüße Thomas
Luka schrieb am 25.7.2016 um 13:56 Uhr
Luka
Bin beim Stöbern durchs Netz auf Ihre Webseite gestoßen und find sie ganz toll, macht weiter so.
4 Damen mit Blümchen im Haar ???? schrieb am 26.4.2016 um 14:08 Uhr
kurzzeitwecker ....damit fing alles an !!
Lieber Herr kreimeyer !
Am 22.4. Um 20.30 Uhr waren wir in ihrer Vorstellung in Köln.
Ein wunderbarer abend und wir hatten Tränen in den Augen und muskelkater in den Wangen. Wie sie es immer wieder schaffen aus nicht " viel " ein Gelächter zu zaubern.
Wir saßen ja mitten im Theater mit bedacht einen " übersehbaren " platz ergattert zu haben. Zuerst saßen wir ja wie viele andere ganz gemütlich und befreit auf unseren stühlen, da ja die Hauptakteure in der ersten Reihe saßen. Und wir lachten und waren guter Dinge, dass der abend sich davon abspielt.doch irgendwann wendete sich das Blatt und sie hatten die Bühne auf die hintere Reihe verlegt.jeder rutschte tief und tiefer in die Stühle um nicht als Hauptfigur in ihrem Stück in Erscheinung zu treten. Doch natürlich erwischte es mich und meine Freundinnen dann auch noch.wir konnten sagen was wir wollten , sie haben es geschafft, dass die Theater Besucher jetzt auf unsere Kosten zum lachen kamen.sie haben es einfach drauf !!! Jeder der mitspielen darf sieht nicht so gut aus, wenn sie sich mit ihm unterhalten oder besser gesagt : kommunizieren! Aber genau das macht es ja aus ....jeder lacht über jeden ....und wenn jeder über sich selbst lachen kann - dann ist er bei ihnen in der richtigen Show-und wir waren froh als Akteure mit gemischt zu haben !!
Mit einem Lächeln im Gesicht haben wir danach noch die Cocktailbars in Köln unsicher gemacht.
Fazit : W I R finden Sie Herr K R E I M E E R
- S E H R E M P F E H L E N S W E R - !!!!!!!!!!!!!!!
C.Katzke und B.Engemann schrieb am 24.4.2016 um 17:17 Uhr
Ein gelungener Abend in Köln...
Hallo Herr Kreimeyer,
Freitag Abend sind wir aus dem Ruhrgebiet, genauer gesagt aus Oberhausen, "angereist", um Sie live erleben zu können (leider kommen Sie ja nicht näher in unsere Richtung in diesem Jahr). Und wir müssen sagen, der Weg hat sich auf jeden Fall gelohnt!!!!
Es war ein sehr unterhaltsamer Abend. Wir haben viel gelacht.
Aber uns ist auch bewusst geworden, wie sehr man im Gespräch miteinander zu Phrasen und Verallgemeinerungen neigt. Wir sind daher fasziniert von Ihrer Fähigkeit, die Antworten Ihrer Gäste "wörtlich" zu nehmen und sie humorvoll und oft auch ironisch aufzubereiten.
Auch immer wieder beeindruckend ist es, dass Sie offensichtlich alle Informationen, die Ihre Zuschauer preis geben "abspeichern", um im weiteren Verlauf Ihrer Darbietung wieder darauf zurück zu kommen.
Vielen Dank daher für einen Abend mit Unterhaltung auf höchstem Niveau!!!
Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie mal wieder zu uns nach Oberhausen ins Zentrum Altenberg kämen, wo wir Sie im Rahmen der Kabarett-Show "Nachgewürzt" ursprünglich kennengelernt haben.
Bis zum nächsten Mal...
Claudia Katzke und Bernd Engemann
Christiane Ossenbach schrieb am 19.4.2016 um 09:26 Uhr
Frau
Sehr geehrter Herr Kreimeyer,
der Abend war für uns neu, wirklich sehr unterhaltsam, wir haben oft viel gelacht.
Auch wir wurden von Ihnen als Gesprächspartner ausgewählt, als schon nicht mehr damit rechneten.
Vor der Pause fanden wir allerdings in einem Fall, das Nachfragen etwas grenzwertig.
Gerade aus psychologischer Sicht hätten wir erwartet, dass Sie erkennen, im richtigen Moment das Nachfragen zu beenden.
Man kann vermeiden, nicht so starke Menschen auf Kosten anderer zu verletzen.
Mit vielen Grüßen
Christiane Ossenbach
Thomas Rock schrieb am 16.4.2016 um 13:35 Uhr
gestern im Staatstheater
Hallo, lieber Hr. Kreimeyer, möchte mich bei Ihnen für diesen herrlichen Abend bedanken. Selten bis gar nicht habe ich mich dermaßen sensationell gut unterhalten gefühlt ....
Wir kommen wieder! Ganz liebe Grüße , die nichtwissende Versicherungsangestellte der R & V ..... :-)
Ortmann, Jürgen schrieb am 3.4.2016 um 12:03 Uhr
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
Lieber Herr Kreimeyer,

am gestrigen Samstag (2. April 2016) haben meine Frau und ich Ihre Vorstellung in der Käs besucht.
Ich wollte einen Abend ohne „Krawall-Unterhaltung“ genießen.

Danke, es war für uns ein Spannender, aber nicht so erwartet Abend.
Unsere Vorerwartung war eine Andere, die die Gebotene. Wir wollten „Unterhalten“ werden. Also passiv alles auf uns einwirken lassen.
Ihren Mut, die Veranstaltung in der „zweiten Halbzeit“ zu schmeißen verdient Respekt.

Ich hätte mir, im Nachhinein ist man immer schlauer, gewünscht, dass Sie zu Beginn der Veranstaltung kurz „erklärt“ hätten, wie der Abend ablaufen könnte. Es hätte vielleicht dann von Anfang an beide Erwartungen besser treffen können.

Wir sind jedoch beeindruckt aus diese Vorstellung gegangen und haben etwas erlebt, woran wir uns noch lange Erinnern.

DANKE.

Liebe Grüße aus Hofheim/Taunus.

Jürgen Ortmann
Günther Wörtgen schrieb am 23.3.2016 um 15:20 Uhr
Ein wunderbarer Geburtstag
Hallo Herr Kreimeyer.

Das war doch mal ein wirklich gelungener Geburtstag.

Als Überraschungsbesuch am 16.3. im Schauspielhaus in Hamburg von meiner Frau in Szene und von Ihnen in Ihrer unnachahmlichen und herzerfrischenden Kommunikationsrhetorik umgesetzt, hatten wir mit Ihnen einen einmaligen Abend.
Gerne hätte ich Sie auch zu meiner Geburtstagfeier eingeladen, aber leider war Ihr Terminkalender schon voll.
Es war bestimmt nicht unser letztes gemeinsames Aufeinandertreffen. Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg und mir noch einen weiteren schönen Abend mit Ihnen.

Herzlichen Dank für Ihre "Kommunikationsbereitschaft".

Ihr Günther Wörtgen
HP und Claudia Flügel schrieb am 14.3.2016 um 19:38 Uhr
Samstag Abend in Wiesbaden....
Hallo Herr Kreimeyer, der Abend in Wiesbaden mit Ihnen war begeisternd.
Wir durften Sie als einen Wortjongleur kennenlernen, der nicht sich und seine Fähigkeiten zur Show stellt sondern uns alle zur Selbstreflektion, in humoristischer und gleichzeitig nachdenklicher Weise animiert, das Leben bewusst zu leben.
D A N K E ! HP und Claudia Flügel
Gertrud Löwe schrieb am 25.2.2016 um 22:11 Uhr
Wie ? - "Kein Applaus auf Kosten der Zuschauer!"
Nun hat jeder das Recht auf eigene, freie Meinung. Wenn ich den Beitrag "Kein Applaus auf Kosten der Zuschauer!" lese, frage ich mich allerdings, in welcher Vorstellung war der Herr wirklich ? Die Mehrzahl der Beiträge klingen durch die Bank positiv. Sie vermitteln einen Nenner. Nun kommt da eine Gegenstimme. Gut. Um die negativen Äußerungen nachvollziehen zu können, sollten sie schon deutlicher und klüger sein, damit ich ihm Glauben schenken kann. So wirkt es wie von einem Miesmacher, der da auf einer persönlichen Ebene abrechnet. Das hat Herr Kreimeyer nicht verdient.
Lee Lesemann schrieb am 12.2.2016 um 23:25 Uhr
Wir haben uns heute köstlich amüsiert bei Ihnen :o)
Wir waren heute in der Käs in Frankfurt zu Gast und haben uns über Ihre lustige Befragung des Publikums zum Thema Nutzung und Umgang mit Eieruhren und Eierkochen köstlich amüsiert :o)
Sehr kurzweilig und lustig! Weiter so!
Eine begeisterte Zuschauerin schrieb am 7.2.2016 um 19:26 Uhr
06.02.16 Wiesbaden
Hallo Hr. Kreimeyer, vielen Dank für einen lustigen Abend. Meine Töchter waren erst nicht so begeistert Karten für die dritte Reihe von mir geschenkt bekommen zu haben. Zur Pause jedoch versicherten mir beide, mit ihren Partnern in eine ihrer nächsten Vorstellungen zu gehen. Dann aber unbedingt in der ersten Reihe sitzen zu wollen, in der Hoffnung, durch Sie angesprochen, ihr Programm mitgestalten zu können. Denn genau davon lebt ihr Programm, kommunikativem Publikum und Ihrer spontanen, schlagfertigen Art. Wir wünschen Ihnen viele nette, nicht auf den Mund gefallene Zuschauer. Viele liebe Grüße die drei Mädels aus Wiesbaden- Bierstadt
ein Zuschauer schrieb am 7.2.2016 um 18:40 Uhr
Kein Applaus auf Kosten der Zuschauer!
Das Kabarett „der rote Stuhl“, am 06.02.2016 in Wiesbaden hat mich enttäuscht und empört. Die Vorstellung hatte keinerlei roten Faden, überhaupt keinen Inhalt. Die Zuschauer wurden mit Fragen vor dem gesamten Publikum vorgeführt. Auf oberflächlicher und taktloser Weise wurden den Befragten die Worte im Munde herumgedreht. Die peinlichen und stressigen Situationen wurden von den Befragten und Zuschauern durch Lachen kompensiert. Herrn Kreimeyers Schlusskommentar „Kommunikation ist wichtig“, war in diesem Kontext ironisch und arrogant. Seine Schau kam mir vor wie eine reine Selbstprofilierung. Dabei sollte es doch seine eigentliche Aufgabe sein, das Publikum auf witzige Weise zu unterhalten.
Mathematischer Physiotherapeut schrieb am 7.2.2016 um 09:56 Uhr
Mathematischer Physiotherapeut
Lieber Herr Kreimeyer,

nachdem es mich kurz vor Ende doch noch erwischt hat,
mir das Mathematikstudium also wieder für etwas nützlich war,
werde ich den spannenden, unterhaltsamen und sehr lustigen Abend noch mehr in Erinnerung behalten,

vielen Dank
Förderlehrerin und studierender Mathematiker schrieb am 7.2.2016 um 09:08 Uhr
Wiesbaden, 06.02.
Lieber Herr Kreimeyer,

vielen Dank für den tollen Abend! Wir sind immer noch gut gelaunt und freuen uns jetzt schon auf das nächste Mal:)

Viele Grüße aus Frankfurt
Wolfgang Bergter schrieb am 6.2.2016 um 18:17 Uhr
PS
Oh, ich hatte beim Tippen Schlagseite und so wurde aus 12 eine 23.
Wiesbaden ist am 12.03.2016. Sehr zu empfehlen! Ich freue mich drauf.
Wolfgang Bergter schrieb am 6.2.2016 um 12:45 Uhr
PS
... Und am 23.03.2016 habe ich Karten für Wiesbaden. Dann lernen wir vielleicht etwas über Trinkkuren und Entspannung :) ?
Wolfgang Bergter schrieb am 6.2.2016 um 11:55 Uhr
Frankfurt
Lieber Thomas Kreimeyer,

die meisten Kabarettisten habe ich vergessen. Und Sie waren uns eigentlich "nur" als "Gruß aus der Küche" ;) angekündigt worden, bevor der eigentliche Abend im Kabarett begann. Aber Sie kann man nicht vergessen. Wir haben so gelacht!

Das war keine bissige Gesellschaftskritik, sondern ein charmant-humorvoll vor die Augen gehaltener Spiegel. Ich bin Arzt und mir hat das Lachen bei Ihnen viel Kraft für meine Arbeit gegeben. Danke!

Nun habe ich mir auch schon viel von Ihnen im Internet angeschaut und angehört. Für den 18.02.2016 habe ich schon 2 Karten. Ich freue mich sehr auf diesen Abend und auf noch mehr kluge Fragen und charmanten Humor.

Frankfurt ist Finanzmetropole. Wird es also um viel ;) Geld gehen?
Ich bin gespannt und freue mich darauf :)!
Tanja schrieb am 4.12.2015 um 13:41 Uhr
Einfach nur herrlich !
Hallo Herr Kreimeyer,
vielen Dank für diesen genialen und unvergesslichen Abend im Sapperlot. Einfach toll wie Sie sich mit uns unterhalten haben. Selten so herzlich "mit" allen gelacht. Ich hätte Ihnen noch stundenlang weiter zuhören zu können - schade dass der Wecker so gnadenlos geklingelt hat ....
Viele Grüße aus Bensheim
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 >