Gästebuch

Eintrag schreiben

Heidi schrieb am 29.4.2013 um 13:44 Uhr
Therapeutische Wirkung
Vielen Dank für den unterhaltsamen Abend im Theater Ticino am Samstag. Die (lach)therapeutische Wirkung hält auch bei der Kulturkampftruppe immer noch an! Oder zumindest bei einem der Mitglieder :) Ich freue mich, wenn du bald wieder kommst...
Benita Millius schrieb am 28.4.2013 um 13:49 Uhr
Wädenswil Theater Ticino, 27.4.2013
Danke für den wunderbar unterhaltsamen, lustigen und spannenden Abend. Ihre Art von Kommunikation, gespickt mit viel Neugier und Situationskomik, hat mir sehr gefallen....Herzliche Gratulation, speziell für das Brechen von einigen Tabu-Themen. Es grüsst die Frau mit Umschwung ;-))
A und H schrieb am 28.4.2013 um 09:58 Uhr
Ticino Wädenswil
Ihr Stegreifabend war super und soooo unterhaltsam!
Es war erfrischend und wohltuend, einen Abend lang einfach herzhaft zu lachen über banale Aussagen, die durch ihr peinlich genaues Nachfragen und ihre omnipräsente Schlagfertigkeit zu erzkomischen Situationen wurden.
Paula schrieb am 1.4.2013 um 09:59 Uhr
Erfreuliches Wiedersehen
Erst 20 min lachen in Berlin, jetzt 90 min großartig unterhalten worden in Spiegelberg-Grosshöchberg im Kabirinett. Herzlichen dank für einen tollen Abend!!! Viele Grüsse (nicht aus Backnang :-)
Helmut K. schrieb am 20.3.2013 um 13:30 Uhr
Ja der "mit den freundlichen grüßen"
Sehr geehrter Herr Thomas Kreimeyer.
Freue mich schon auf den 22.03.13 im Schnürschuhtheater Bremen.
Also bis 22.!
Alles Gute aus NRW.
Der mit den "freundlichen Grüßen"
Helmut Kreipl
Torsten schrieb am 16.3.2013 um 09:23 Uhr
Demnächst im QCC Berlin
Hallo Herr Kreimeyer,
habe gestern Post vom QCC in Berlin erhalten und sofort 5 Karten für den 23.10. geordert.
Ihrem Wunsch entsprechend, werden wir uns also wiedersehen. Ob WIR an der gleichen Stelle sitzen, das wissen wir noch nicht. Hauptsache Sie stehen wie immer an der richtigen Stelle. Bis bald in Berlin.
Margrit schrieb am 9.3.2013 um 17:46 Uhr
Theaterstübchen Kassel
Ein toller Abend, an dem wir so gelacht haben, wie lange nicht mehr. Schade, dass die eingestellte "Eieruhr" den Abend viel zu schnell beendet hat. Einfach ein klasse Stehgreif-Theater. Es grüßt die Omi von den Enkeln, die 5 1/4 Jahre alt sind und gerne "Ahle Wurscht" essen.
Bea schrieb am 28.2.2013 um 17:14 Uhr
Probleme
Manche Männer sind nicht stubenrein
Katja und Martin schrieb am 26.2.2013 um 03:39 Uhr
Hamburg - Zinnschmelze
Individualbeschmutzer und Bedarfssauger! Besser ging es nicht!
Tollste Unterhaltung im angenehmen Kleinstkreis.
Für uns eine 100% Garantie, dass es einen persönlich erwischt.
Wir sind mit Wangenkrämpfen vom Lachen nach Hause gegangen!
Wir hoffen, dass der Nirwana-Opa Hamburg nicht nachhängt,
und wünschen uns ein baldiges Wiedersehen!
Eckhard und Renate schrieb am 24.2.2013 um 19:54 Uhr
Hamburg - Zinnschmelze
Es waren gestern abend leider nur wenige Zuschauer da, aber das hatte auch etwas sehr Persönliches; nur gut, daß dann auch etliche außergewöhnliche Zuschauer dabei waren (gerne erinnern wir uns an den Mann aus dem Nichts, der mit der Stettin gefahren ist, gerne Wildschwein ißt, mit dem Paddelboot in Hamburg einkauft und Möbel an Willi Brandt und Helmut Kohl neim Skat spielen ausgeliefert hat). Aber Thomas Kreimeyer hat sich nichts anmerken lassen und uns einen tollen Abend präsentiert, immer sehr direkt, persönlich, nachforschend, auf den Punkt bringend, urkomisch aber immer ohne persönliche Angriffe: zusammengefaßt einfach klasse.
Vielen Dank, wir sind gerne wieder mal dabei, wenn eine Veranstaltung im hohen Norden ansteht.
Tina schrieb am 26.1.2013 um 17:36 Uhr
Alsfeld
Vielen Dank für diesen schönen kurzweiligen Abend!
Viele Grüße von der Krankenschwester und der KIndergärtnerin
SteSi schrieb am 24.1.2013 um 23:49 Uhr
Alsfeld-Lauterbach-Fulda
Hallo, hier ist der "Techniker" aus der Vogelsberg Kreisstadt Lauterbach(gebürtig aus der Kaffeestadt Fulda) in der 1.Reihe in Alsfeld sitzend (neben dem Gärtner aus Fulda :-). War ein sehr interessantes und kurzweiliges Programm, habe ich in der Form noch nicht erlebt. Respekt für dieses Steh-Greif-Kabarett. Bisweilen erinnerte mich manchmal Ihre Mimik sowie einige Gestik an mein "Idol" Vicco von Bülow, alias Loriot. Weiter so! Ach was?! :-) Gruß Stefan
helmut kreipl 05.12.2012 schrieb am 11.1.2013 um 13:30 Uhr
ja der "mit den freundlichen grüßen"
Sehr geehrter Herr Thomas Kreimeier.
Ich hoffe sie haben bei ihren Auftritten weiterhin ein so begeistertes Puplikum wie letztes Jahr hier in Bonn.
Ich komme im März zu ihrenn Auftritt in Bremen, in das Schnürschuhtheater und freue mich schon sehr darauf.
Mit freundlichen Grüßen
der "mit den freundlichen Grüßen"
Helmut K.
Inge Büttner-Vogt schrieb am 2.1.2013 um 11:30 Uhr
Oh faltenreicher Rainer,
wenn ich allein erziehende Pädagogin wäre, würde ich mich gleich auf den
Silberblick stürzen: Es heißt: wegen des Silberblicks, den Schreibfehler davor würde ich tolerieren.
Ich bin seit über 20 Jahren glücklich verheiratet, Pensionärin, keine Kinder , habe aber mit meinem Mann gemeinsam unsere Hunde zu vollwertigen Mitgliedern der Gesellschaft erzogen - sonst stimmt alles...
Rainer schrieb am 22.12.2012 um 12:32 Uhr
Tannenbaum
...wir wollen doch sprachlich korrekt sein :

Oh, ( lt. wikipedia : mehrsprachlicher Überraschungsausruf ! ) FENYOFA ( das"O" hat oben so einen Kringel, den ich nicht auf meinem Keyboard ( Schlüsselbrett ) habe.
Rainer schrieb am 22.12.2012 um 12:03 Uhr
Eintrag von Frau Büttner-Vogt
...klar doch, eine Firma ! Ha- weit gefehlt ! Eine Doppelkopfrunde, die ihren Topf auf den Kopf haut, bestehend aus höchst unterschiedlichen Berufen wie Charakteren. Die brezelvertilgenden Damen waren allerdings nur schmückendes ??? Beiwerk. Wie im richtigen Leben auch.
Ich, der ganz hinten sass und nicht immer genau wusste,ob er gemeint war, wg. des gelegentlich aufscheinemden Silberblick des Protagonisten, werde am 12.1. auch dabei sein- schon aus dem Grund der doppelnamigen, vermutlich alleinerziehenden Pädagogin die faltenreiche Stirn zu bieten.
Na dann ein herzlichen Oh fenjö fö und bis zum 12. Jänner.....
Büttner-Vogt schrieb am 21.12.2012 um 16:54 Uhr
Pariser Hoftheater
Danke für den witzigen Abend und meine Hochachtung, was Sie aus dem sturen Publikum, sprich der Firma noch herausgekitzelt haben - Kabarett vom Feinsten! Wir sind die nächsten Male wieder dabei - toll ist, dass man dieses Programm nicht kennen kann!
Hoffen wir, dass der Physiker mit seiner Masse klarkommt - bis demnächst!
Chapeau! Inge Büttner-Vogt
Ich habe Sie auch auf meiner Facebook-Seite empfohlen.
Dominik schrieb am 19.12.2012 um 09:04 Uhr
3 Eidgenossen
Erneut durften wir in Appenzell einen wunderbaren und sehr amüsanten Abend erleben - selten so gelacht! Wir freuen uns schon auf einen nächsten Ihrer phantastischen Auftritte!
Renate schrieb am 7.12.2012 um 21:03 Uhr
Bonnabend
Auch ich möchte Ihnen sehr freundliche Grüsse schicken und habe mich köstlich amüsiert, da ich mehrere Jahre in der Suchtprophylaxe gearbeitet habe. War ich froh, dass Sie mich nicht "drangenommen" haben und die eigentlich traurigen Themen durch Ihren Wortwitz wahre Lach-Kaskaden hervorgerufebn haben! Das war schon sehr gekonnt!

Die Brillenschlange
Yvonne schrieb am 6.12.2012 um 15:43 Uhr
Ein Lächeln ist die kürzeste Entfernung zwischen zwei Menschen
... Das sagte Victor Borge.

Lieber Thomas,

Sie sind den Bonnern ziemlich nah gekommen. Vielen Dank für den tollen und lustigen Abend.

In einer Zeit, in der man fast schon Comedy-overloaded ist, stechen Sie mit Redegewandheit und Zynismus heraus. Toll gemacht!

Und, Herr Kreimeyer: Sie sind wirklich sexy!

Auch ich verabschiede mich mit freundlichen Grüßen

Yvonne
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 >